Über mich

Rafaela Stein spielt ihre persönliche Melodie.

Mein astrologischer Weg begann als ich 14 Jahre war und meiner Mutter zeigen wollte, dass die Sterne nichts aussagen können (Saturn-Oppo- sition). Gleichzeitig beschäftigte ich mich schon mit anderen Weisheitssystemen, die bis heute zu meinem Alltag gehören. Nachdem das Beweisen -Wollen ein Schlag ins Wasser wurde, ließ ich die Sterne erst einmal ruhen und wandte mich den Natur-, später den Geisteswissenschaften (u.a. Philosophie) zu. Ab meinem 28. Lebensjahr er- forschte ich dann asiatische Wege (meine erste Saturnrevolution), um mit 42 (Saturn-Opposi- tion) westliche und östliche Denkweisen zu ver- gleichen und immer mehr zu verknüpfen.

Wenn wir nicht mehr verstehen, worum es geht, kann die Astrologie Aussagen machen, die uns in Krisensituationen helfen, die uns wacher machen für unser Potenzial und unsere Talente. Beweglich zu bleiben in scheinbar festgefahre- nen Situationen, hat mich schon immer fasziniert. Die Astrologie bietet dafür einzigartige Tools, die mit Erfahrung, Dankbarkeit und Freude am Sein kombi- niert werden wollen.

Seit 25 Jahren begleiten die astrologische Beratungen meinen Berufsalltag als Tai Chi- und Shiatsu-Praktikerin. Vor zwölf Jahren, nach meiner systemischen Ausbildung, begann außerdem die besondere Arbeit mit astrologischen Auf- stellungen, die einen weniger verstandesmäßigen Zugang zu den Kräften er- möglicht und uns in das Feld eintauchen läßt. Dieses Spüren erübrigt viele Worte.

Wie in der Musik können wir unsere Lebensmelodie in verschiedenen Tonarten spielen. Die Planeten sind unsere Instrumente und ihre Erfahrungsbereiche bieten uns neben Dur oder Moll viele weitere Modulierungsarten. Manche Instrumente spielen wir leichter, manche Tonarten sind uns geläufig. Und manchmal kann es helfen das ganze Orchester mit seinem individellen Potenzial zu betrachten, dabei bin ich (geboren im Januar 1959, Steinbock-Sonne, Schütze-AC) gerne behilflich.